CD 10   -  MULTIMEDIA & MISCELLANEOUS


 

Hauptverzeichnis misc_ins

Unterordner drums

Verzeichnis unterster Ebene bd

151 x BD = Bassdrum
Soundbeispiel aufrufen ! jbd00242.mp3

Den ersten Block unter "verschiedene Instrumente" bilden insgesamt 673 Drum- und Percussion-Samples, die teilweise auf drei verschiedenen akustischen Schlagzeug-Kits neu aufgenommen wurden, von Drumcomputern und Beatboxen stammen oder mit Soft- und Hardware-Synthesizern programmiert wurden. Der erste Folder beinhaltet rund 150 verschiedene Bassdrum-Sounds. Das Soundbeispiel stammt von dem "masterBEAT" Software Drumcomputer.

 

Verzeichnis unterster Ebene cym

41 x CY = Cymbals
Soundbeispiel aufrufen ! jcy00037.mp3

Hier finden Sie eine kleine Sammlung von Ride-, Crash- und China-Cymbals. Neben zahlreichen Neuaufnahmen  wie dem Cymbal-Sample in unserem Sound-Beispiel finden Sie hier auch eine Reihe von Sounds aus den umfangreichen Ergänzungssets für den R8-Drumcomputer.

 

Verzeichnis unterster Ebene hh

68 x HH = Hihats
Soundbeispiel aufrufen ! jhh00036.mp3

Die dritte Gruppe enthält Samples der geschlossenen und offenen Hihat, darunter auch Samples der aktuellen Drummaschinen wie der X-base 09 und der Electribe R. Übrigens, die Sounds der analogen Kult-Beatboxen TR 808 und 909 und viele weitere finden Sie neben weit über 1.000 anderen Drum- und Percussion-Samples im ersten  SOUND CLIPS 12.000 Paket.

 

Verzeichnis unterster Ebene perc

196 x PS = Percussion Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jps00096.mp3

Diese Rubrik hält rund 200 Percussion-Samples, angefangen von klassichen Naturinstrumenten wie z. B. Kalimba über beliebte Clap-Sounds bis hin zu elektronischen Percussion-Klängen, wie dem typischen Kraftwerk-Sound in unserem Beispiel, der mit einer Electribe R erzeugt wurde, bereit.

 

Verzeichnis unterster Ebene sn

125 x SN = Snare Drum
Soundbeispiel aufrufen ! jsn00057.mp3

Auch im Bereich der Snare-Drums finden Sie einen Mix aus akustischen, analogen und elektronischen Sounds, wie der "hochgepitchten" Noise-Snare im Soundbeispiel.

 

Verzeichnis unterster Ebene tm

92 x TM = Toms
Soundbeispiel aufrufen ! jtm00043.mp3

Die sechste und letzte Gruppe der Drum- und Percussion-Sounds bilden die Toms. Unter den fast 100 Samples finden Sie neben vielen, teilweise mit Raumeffekten angereicherten Natur-Toms auch die Analog-Klopfer und die bekannten Simmons- und E-Toms. In unserem Soundbeispiel hören Sie einen solchen typischen Syndrum-Sound mit abfallender Tonhöhe.

zurück zum Anfang

 

Unterordner gtr_bass

Verzeichnis unterster Ebene 1acoust

41 x BS = Bass Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jbs0a112.mp3

Der nächste größere Bereich, der jetzt vor uns liegt, sind 344 Samples von Bass-Gitarren in sieben Ordnern, beginnend mit einem Akustik-Bass, auch Upright-Bass genannt - egal, jedenfalls sind das diese monströsen Teile mit ihrem unnachahmlichen Sound (siehe Beispiel), die vom Boden bis zur Haarspitze mancher klein gewachsener Jazz-Bassisten reichen.

 

Verzeichnis unterster Ebene 2alembic

47 x BS = Bass Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jbs0c230.mp3

Nach dem Acoustic-Bass folgen jetzt fünf E-Bässe, deren Sounds auch jeweils in unterschiedlichen Spieltechniken wie open, muted, picked oder thumb und slap eingespielt wurden. In den fünf bzw. sechs dicken Drähten einer Bass-Klampfe steckt richtig Dampf drin und je nachdem, ob eine Saite offen oder gedämpft ist, die Saite mit dem Finger sanft gezupft oder mit harten Daumenschlägen gefoltert wird,  entstehen völlig unterschiedliche und eigenständige Sounds. Bei der Bildung von Multisample-Setups sollten Sie daher mindestens zwei verschiedene Sounds anschlagabhängig pro Keygroup einsetzen, um zumindest etwas von der Lebendigkeit beizubehalten.

Erster Kandidat ist das Modell Alembic Spoiler. Das Soundbeispiel zeigt einen typischen Slap-Sound.

 

Verzeichnis unterster Ebene 3fretl

82 x BS = Bass Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jbs0e350.mp3

Der nächste E-Bass ist der Pedulla Pentabuzz 5-string fretless, also eine fünfsaitige Bass-Gitarre mit bundlosem Hals, was diesen typischen, singenden "Fretless-Sound" erzeugt.

 

Verzeichnis unterster Ebene 4k_smith

53 x BS = Bass Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jbs0c448.mp3   Soundbeispiel aufrufen ! jbs00411.mp3

Ebenfalls um einen 5-Saiter handelt es sich bei dem Modell Ken Smith 5-string, dem dieser Ordner gewidmet ist. Bei dem zweiten Soundbeispiel, das beinahe schon wie ein Scratch und weniger wie eine Bass-Gitarre klingt, handelt es sich um ein Fingernoise, also um einen Klang, der zu hören ist, wenn der Gitarrist die Griffhand wechselt. Diese Sounds, die Sie an der "0" im Tonhöhenfeld (fünfte  Stelle der Filebezeichnung) erkennen und in jedem Ordner dieser Hauptrubrik finden, sollten Sie gelegentlich in Ihre Bassläufe einbauen, da dies enorm zur Lebendigkeit beiträgt.

 

Verzeichnis unterster Ebene 5warwick

19 x BS = Bass Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jbs0a515.mp3   Soundbeispiel aufrufen ! jbs00500.mp3

Einen schön "drahtigen" Sound (Beispiel 1) liefert uns der Warwick Thumb, der diesen Folder belegt. Das Gleiche, das wir im Absatz zuvor für die Fingergeräusche beschrieben haben, gilt auch für die sog. Deadnotes (Beispiel 2). Wir empfehlen Ihnen, diese Art  typischer Nebengeräusche in dem oberen Tastaturbereich, der gewöhnlich bei Bass-Sounds ohnehin nicht genutzt wird, abzulegen. Eine entsprechende Spieltechnik vorausgesetzt, erreichen Sie durch Hinzunahme dieser Sounds ein sehr authentisches Klangbild in Ihren Bassläufen.

 

Verzeichnis unterster Ebene 6yam6str

62 x BS = Bass Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jbs0b633.mp3   Soundbeispiel aufrufen ! jbs0e623.mp3

Eine Saite mehr hat das den Namen eines großen Bassisten tragende Modell Yamaha Patutucci 6-string. Die Soundbeispiele beinhalten je einen offenen und einen gedämpften Sound.

 

zurück zum Anfang

 

Verzeichnis unterster Ebene gtr_elem

54 x GE = Guitar Elements
Soundbeispiel aufrufen ! jge6c001.mp3

Dieser Ordner hält eine Auswahl von über 50 Gitarren-Licks und -Riffs für Sie bereit. Alle Elemente sind im Tempo 130 bpm eingespielt und exakt auf eine Länge von zwei Takten zugeschnitten worden. Eine weitere Auswahl ähnlicher Bausteine, auch in anderen Stilistiken, finden Sie auf den CDs 2 bis 5 des ersten DATA BECKER SOUND CLIPS 12000 Pakets.

 

Verzeichnis unterster Ebene gtr_gate

7 x GL = Guitar Licks
Soundbeispiel aufrufen ! jgl4c001.mp3

Die letzte, sehr kleine Gruppe an Gitarren-Sounds sind einige sehr ausgefallene Licks im Tempo 100 bpm, die, wie auch im Soundbeispiel zu hören ist, kaum noch auf den Ursprung Gitarre schließen lassen.

 

Verzeichnis unterster Ebene mallets

51 x XI = Mallets
Soundbeispiel aufrufen ! jxi0c206.mp3

Hier finden Sie rund 50 Multisamples dieser Gattung, angefangen vom Xylophone über Vibraphone und Marimba bis hin zum Glockenspiel.

 

Unterordner saxophon

Verzeichnis unterster Ebene alt

44 x SI = Saxophon Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jsi0e140.mp3

Vor uns liegt jetzt ein weiterer großer Block mit insgesamt 244 Samples verschiedener Saxophon-Typen, der in sechs Bereiche untergliedert ist und hier mit 44 Multisamples des Alt-Saxophons beginnt.

 

Verzeichnis unterster Ebene bariton

32 x SI = Saxophon Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jsi0g049.mp3

Ähnlich wie in der Gruppe der Bass-Gitarren-Samples wurden auch die verschiedenen Saxophon-Typen jeweils mit unterschiedlichen Spieltechniken aufgezeichnet. Während es sich bei dem Soundbeispiel im Ordner zuvor um einen unmodulierten Sound handelte, ist das hier für die Gruppe des Bariton-Saxophons ausgewählte Beispiel ein Sound mit einem leichten Vibrato.

 

Verzeichnis unterster Ebene dub

33 x SI = Saxophon Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jsi0g022.mp3

Bei den rund 30 Files handelt es sich um zusammengemischte Klänge verschiedener Saxophon-Typen, was dann einen "Brass-Section-artigen" Sound ergibt, wie in unserem Beispiel zu hören ist.

 

Verzeichnis unterster Ebene misc

55 x SI = Saxophon Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jsi00116.mp3

Hier stehen Ihnen über 50 kurze Riffs ohne festes Tempo, Thrills sowie Overtone- und Growl-Effekte verschiedener Saxophon-Typen zur Verfügung.

 

Verzeichnis unterster Ebene sopran

40 x SI = Saxophon Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jsi0e166.mp3

Ein weiterer Typ mit einem sehr eigenen Sound ist das Sopran-Saxophon, von dem Sie hier 40 Multisamples vorfinden.

 

Verzeichnis unterster Ebene tenor

40 x SI = Saxophon Samples
Soundbeispiel aufrufen ! jsi0g089.mp3

Letzter im Bunde ist das Tenor-Saxophon mit ebenfalls 40 Multisamples. Hierunter befinden sich, wie auch in allen Saxophon-Gruppen zuvor, die sog. Short-Attacks. Das sind, wie auch im Soundbeispiel zu hören ist, nur kurz angeblasene Sounds ohne gehaltenen Ton.

 

Verzeichnis unterster Ebene synstax

35 x SY = Synthesizer Stacksounds
Soundbeispiel aufrufen ! jsy0z257.mp3

Bei den 35 Syn-Stax handelt es sich, abgeleitet vom englischen Wort "stacks" für Stapel, um Sounds, die von mehreren Keyboards gleichzeitig erzeugt und übereinander geschichtet aufgenommen wurden. Durch diese Layer-Technik wird bei geschickter Zusammenstellung natürlich ein sehr voluminöser Sound erreicht. Der Sample in unserem Beispiel-File ist ein Mix aus einem röhrenartigen Klang, einem Piano-Anschlag, einem tiefen Analog-Sound und einem kurzen Loop eines Synthi-Chors.

 

zurück zum Anfang

 Hauptverzeichnis m_media

Unterordner endless

Verzeichnis unterster Ebene frozen

70  x EW = Endless WAVs
Soundbeispiel aufrufen ! jew00100.WAV**   Soundbeispiel aufrufen ! jew00130.WAV**

Gleich die erste Gruppe, die sog. "Endless WAVs" stellen eine technische Besonderheit unter den nachfolgenden insgesamt über 440 Multimedia-Sounds und Klangeffekten dar. In einem technisch sehr aufwendigen Verfahren, das wir hier nur knapp beschreiben möchten, sind Elemente aus Naturklängen resynthesiert und auf eine vordefinierte File-Länge von vier Sekunden gebracht worden und anschließend exakt am File-Ende und -Anfang geloopt worden (**funktioniert bei langsamen Rechnern nicht mit mp3-Files, daher hier das Beispiel im original WAV-Format!).

Soviel zur Theorie, praktisch gesehen ergeben sich so völlig neuartige Sounds. Im obigen Beispiel haben wir den Klang einer Kirchenglocke, wie der Ordner-Name "frozen" schon andeutet, regelrecht "eingefroren", sodass Sie diesen Sound jetzt endlos spielen können.

Auch das zweite File ist ein schönes Beispiel für Sound-Design und wie mit Hilfe modernster Technik aus einem natürlichen Geräusch wie dem einer harmlosen Küchenmaschine ein futuristischer Sound, der nach einer Maschinenraum-Atmo eines Sternenkreuzers klingt, wird.

 

Verzeichnis unterster Ebene cluster

84  x EW = Endless WAVs
Soundbeispiel aufrufen ! jew0a355.WAV**

Was mit natürlichen Geräuschen geht, funktioniert auch mit synthetischem Klangmaterial. Wie im Ordner zuvor wurde auch hier ein Teil eines Klangs "eingefroren und begradigt", nur das es sich hier um Wellenformen diverser Synthesizer handelt. Das Ergebnis ist auch hier ein Sound ohne Attack- und Release-Phase, der sich endlos ohne hörbaren Ansatz wiederholen lässt, ohne dass Sie noch Looppunkte definieren müssen.

Da diese Sounds nicht zufällig eine Länge von vier Sekunden haben, was der Länge von zwei Takten im Tempo 120 bpm entspricht, können Sie diese Files auch direkt in Ihrem Audio-Sequenzer mehrfach hintereinander einbinden. Solange Sie das Tempo nicht verändern, werden Sie keinen Ansatz zwischen den Takten hören (**funktioniert bei langsamen Rechnern nicht mit mp3-Files, daher hier das Beispiel im original WAV-Format!).

 

Verzeichnis unterster Ebene short_fx

137  x SX = Synthetische Soundeffekte
Soundbeispiel aufrufen ! isx00125.mp3  Soundbeispiel aufrufen ! isx00223.mp3

Hier stehen Ihnen über 130 kurze Soundeffekte zur Verfügung, die sich auch ausgezeichnet als sog. Zap-Noises und Switch-Effects eignen. Typische  Einsatzmöglichkeiten in der Praxis wären zum Beispiel als Sound, der bei einem Klick auf einen Button ertönt oder einen Szene- oder Seitenwechsel bei einem Video bzw. bei einer Multimedia-Präsentation untermalt.

 

 Verzeichnis unterster Ebene synth_fx

151  x SX = Synthetische Soundeffekte
Soundbeispiel aufrufen ! isx00333.mp3

Das Gleiche gibt es auch in "lang".  Im letzten Ordner dieser Library stehen Ihnen über 150 auf zahlreichen Soft- und Hardware-Synthesizern programmierte Effektsounds zur Verfügung, die klanglich vorwiegend zwischen SciFi und Horror anzusiedeln sind. Ob Sie diese als Stand-alone FX nutzen oder z. B. innerhalb von Intros oder Breaks einsetzen, bleibt Ihrer Fantasie überlassen.

Abschließend möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf das erste SOUND CLIPS 12.000 Paket, der erweiterten Pro-Version des mehrfach preisgekrönten MONSTERSOUND-PACKS, hinweisen. Dort finden Sie neben vielen anderen Top-Sounds & -Loops z. B. auch hunderte hochwertige Samples eines klassischen Orchesters, über 2.000 Vocal-Samples oder auch über 1.500 weitere Klangeffekte und Multimedia-Sounds aus Natur und Elektronik sowie atemberaubende 3-D-Sound-Effects.

 

zurück zum Anfang

 

Wir weisen darauf hin, dass die auf diesen Seiten verwendeten Software- und Gerätebezeichnungen, Firmen- und Markennamen der jeweiligen Firmen im Allgemeinen Warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz unterliegen.